• Umweltanalytik ( Boden, Wasser, Abfall)
  • Untersuchung von fossilen und biogenen Kraftstoffen (DK, VK, FAME, Pflanzenöl)
  • Untersuchung von festen und flüssigen Brennstoffen (z.B. Heizöl, Ersatzbrennstoffe)
  • Öl- und Schmierstoffanalytik
  • Durchführung spezieller Probenahmen (qualifiziert & unabhängig, z.B.Kernbohrungen, qualifizierte Probenahme von Grund- und Abwasser)
  • Herstellen von Hilfslösungen nach speziellen Rezepturen (z.B. für die Prozessanalytik)
  • spezielle Analysen auf Anfrage
Juni 2007 Anerkennung als DIN CERTCO Prüflaboratorium zur Untersuchung von Holzpresslingen und Holzpellets
Mai 2007 Erweiterung der Akkreditierung auf die Untersuchung pflanzlicher und tierischer Fette und Öle (Biodiesel, Pflanzenöle), fester Brennstoffe (Holzpellets) und weiterer Parameter der Mineralölanalytik
Juni 2006 Anerkennung als Untersuchungsstelle nach § 6 Altholzverordnung durch das Landesumweltamt Brandenburg
Februar 2006 Akkreditierung bei der DAP GmbH nach den neuen Anforderungen der DIN EN ISO/IEC 17025:2005
  2005 Einführung der Untersuchung von biogenen Kraftstoffen (FAME, Pflanzenöl) und Sekundärbrennstoffen
  2004 Intensivierung und Erweiterung der Probenahmetätigkeit
März 2002 Zulassung als Untersuchungsstelle für bestimmte Abwasser- und Gewässeruntersuchungen sowie Probenahmen im Land Brandenburg
August 2001 Akkreditierung bei der DAP GmbH nach den Anforderungen der DIN EN ISO/IEC 17025:2000 in den Bereichen Umweltanalytik, Mineralölananlytik und Probenahme von Wasser, Abwasser, Schlamm und Abfall
Oktober 1998 Erweiterung der Akkreditierung auf ausgewählte Parameter der Mineralölanalytik
Februar 1998 Zertifizierung durch die DNV GmbH nach DIN EN ISO 9002
März 1994 Einführung der Mineralölanalytik
Oktober 1993 Akkreditierung bei der DAP GmbH nach den Anforderungen der DIN EN 45 001 im Bereich Umweltanalytik, Untersuchung von Metallen in Mineralölen und Probenahme von Wasser
Juli 1992 Gründung der WISA-Laboratorium GmbH durch Ausgliederung eines Speziallabors aus der Raffinerie am Standort Schwedt/Oder mit 9 Mitarbeitern. Das Leistungsangebot erstreckte sich ausschließlich auf die Umweltanalytik